Nachrichtensammlung

Tag der ver.di Aktiven

Aktive Arbeit im Betrieb

Tag der ver.di Aktiven

Foto ver.di Gruppenarbeit
Arbeit im Plenum ver.di Plenum
Kultur ver.di Lesung

Hamburg, 26.10.2013. Am „Tag der Aktiven im Betrieb“ hat ver.di Hamburg die Notwendigkeit von aktiver gewerkschaftlicher Arbeit in Betrieben und Dienststellen unterstrichen: „ver.di Betriebs- und Personalräte, MAV Mitglieder, Vertrauensleute und Mitglieder der Betriebsgruppen sind das Rückgrat von ver.di“ sagte Agnes Schreieder bei der Konferenz im DGB Bildungswerk im Hamburger Gewerkschaftshaus. Über 40 Aktive aus allen ver.di Branchen diskutierten einen Tag über ihre praktische Arbeit vor Ort. Themen waren unter anderen der Aufbau von ver.di Betriebsgruppen und die Frage, wie neue Mitglieder und Aktive für ver.di gewonnen werden können. Im Mittelpunkt einer Gruppe standen zudem die anstehenden Wahlen in den Betrieben und bei ver.di in 2014. Die Konferenz sprach ausdrücklich ihre Solidarität gegenüber den streikenden Handels-Beschäftigten und Karstadt-Mitarbeiter/innen aus, die aktuell im Ausstand stehen. Gezeigt wurden Beispiele von gemeinsamen ver.di Aktionen und ein neuer Mindestlohn-Spot aus Hamburg.

Die Teilnehmer/innen regten unter anderem an, neue Vertrauensleute noch besser und systematischer zu fördern und zu unterstützen, weiter nach Möglichkeiten zu suchen, ehrenamtliches Engagement zu steigern sowie den fachbereichsübergreifenden Austausch zu stärken. Ein Schwerpunkt war die Förderung von jungen Aktiven. Passend dazu gab es eine gemeinsame Mittagspause mit den Teilnehmer/innen des Hamburger ver.di Nachwuchsprojektes „U 35“, die parallel zu Fragen von prekären Arbeitsbedingungen tagten. Abgerundet wurde das Programm durch eine Lesung des Hamburger Vorsitzenden der Autoren und Schriftsteller in ver.di, Reimer Boy Eilers. „Wir regen an, in 2014 auf jeden Fall wieder eine gemeinsame Konferenz für ganz ver.di Hamburg anzubieten“ waren sich die Aktiven einig.