Nachrichtensammlung

Bauer will Ältere entlassen

80 Beschäftigte protestieren vor dem Bauerverlag

Bauer will Ältere entlassen

Aktion Bauer Verlag ver.di-Hamburg Aktion Bauer Verlag

In der Mittagspause des 2. Oktober haben sich etwa 80 Menschen unter dem Motto „Bauers aktuelles (TV)Programm: 33 Kündigungen = 33 Menschen“ vor dem Bauer-Verlagsgebäude in der Hamburger Burchardstraße getroffen, um gegen die beabsichtigten Kündigungen von Beschäftigten der „Zentralen Agentur Programm“ zu demonstrieren.

Drei Abteilungen mit langjährig beschäftigten Arbeitnehmern sollen aufgelöst und die Tätigkeiten sollen ausgelagert werden. Es gebe, so die Geschäftsleitung, keine Alternativarbeitsplätze - und das in einem Konzern mit 11.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 1,2 Milliarden.

Gewerkschaftsvertreter und Betriebsratsmitglieder sprachen zu den Protestierenden. Es zeige sich hier ein roter Faden in der Personalpolitik der Bauer Media Group, vernünftig bezahlte tarifliche Arbeitsplätze gegen ungesicherte Arbeitsplätze mit unterdurchschnittlicher Bezahlung zu ersetzen. Den Betroffenen wurde Solidarität zugesichert und das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.