Nachrichtensammlung

ver.di rollt den roten Teppich aus

ver.di rollt den roten Teppich aus

“Ihr seid die Wichtigen – Ihr seid die Stars – Ihr seid mehr wert.“

Am Montag, 16. Februar, beginnt in Berlin die erste Verhandlungsrunde für die Tarif- und Besoldungsrunde 2015 im öffentlichen Dienst der Länder (TdL).

In Hamburg werden an diesem Tag ab 7.45 Uhr Kolleginnen und Kollegen aus den betroffenen Bereichen am Jungfernstieg auf dem roten Teppich begrüßt.

“Ihr seid die Wichtigen – Ihr seid die Stars – Ihr seid mehr wert.“ - mit diesen Worten kündigt die in Hamburg für den öffentlichen Dienst zuständige Fachbereichsleiterin Sieglinde Friess die Aktion an. „Die Einkommen der Beschäftigten der Länder dürfen nicht abgekoppelt werden von den Einkommen in der Privatwirtschaft und denen bei Bund und Kommunen. In Hamburg will der Senat sogar noch weiter gehen und jede Tariferhöhung über 1,5 Prozent über einen zusätzlichen Personalabbau finanzieren. Wo bleibt dabei die Anerkennung der täglich geleisteten Arbeit, wo bleiben Wertschätzung und Motivation? Wir  werden für die wirklichen Stars dieser Tarifrunde am Montag den roten Teppich ausrollen, denn die KollegInnen der Freien und Hansestadt Hamburg leisten hervorragende Arbeit. Wir fordern nach der Wahl die entscheidenden PolitikerInnen auf, die Tarifforderungen anzuerkennen und entsprechend auszufinanzieren “, so Friess.

ver.di fordert für die bundesweit ca. 800.000 Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder (außer Hessen) eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent, mindestens aber um 175 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. ver.di verlangt zusätzlich die verbindliche Übernahme der Auszubildenden sowie eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro. Sachgrundlose Befristungen sollen tarifvertraglich ausgeschlossen werden. Darüber hinaus lehnt die Bundestarifkommission von ver.di jeglichen Eingriff in die Leistungen der betrieblichen Altersversorgung ab.

In Hamburg sind von der aktuellen Tarifrunde insgesamt ca. 60.000 Männer und Frauen betroffen (ca. zwei Drittel BeamtInnen und ein Drittel Tarifbeschäftigte). Dazu gehören u.a. Kolleginnen und Kollegen aus den Behörden, Bezirksämtern, Landesbetrieben, Hochschulen und Universitäten, wie auch von den Schulen.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Die „Aktion Roter Teppich“ findet am Montag, 16. Februar in der Zeit von 7.45 bis 8.30 Uhr am Jungfernstieg statt.

 

Für Rückfragen:

Sieglinde Friess, ver.di, mobil: 0170 4016962