Video von der Konferenz

Landesbezirkskonferenz wählt neue ver.di-Spitze

28.02.2023

 

 
ver.di Hamburg erstmals mit einer Frau an der Spitze

Am späten Nachmittag haben die rund 80 Delegierten der ver.di Landesbezirkskonferenz die neue Leitung von ver.di HH, bestehend aus einer Leitungsposition und zwei Stellvertretungen, gewählt. Sandra Goldschmidt übernimmt die Landesleitung und ist damit die erste Frau an der Spitze von ver.di Hamburg. Goldschmidt war zuletzt als stellvertretende Landesbezirksleiterin tätig und ist u.a. Vorsitzende des NDR Rundfunkrats ( siehe Anhang). Heike Lattekamp wurde als eine der Stellvertreter*innen gewählt. Lattekamp kämpft u.a. als Verhandlungsführerin für die Beschäftigten der von Schließung bedrohten Galeria Karstadt Kaufhof – Filialen und ist Fachbereichsleiterin des FB Handel (siehe Anhang). Die Delegierten wählten Ole Borgard auf die weitere Stellvertretungsposition in die Landesleitung. Borgard ist ausgewiesener Experte im Bereich Ver- und Entsorgung und im Fachbereich A als stellvertretender Leiter u.a. zuständig für Finanzen, Jugend und Betriebs- und Tarifarbeit im öffentlichen Dienst (siehe Anhang).

Die Neuen der Landesleitung betonten in ihren Vorstellungsreden, dass sie sich als Team verstünden und auch als solches zur Wahl antreten würden. Zuvor hatte Frank Werneke, der ver.di Bundesvorsitzende, zur Situation der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, zu den aktuellen Tarifauseinandersetzungen und den guten Abschlüssen in Hamburg gesprochen. Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher würdigte in seiner Rede den scheidenden Landesbezirksleiter, Berthold Bose. Er und Stellvertreterin Sieglinde Frieß wurden am Nachmittag von Olaf Harms, ehrenamtlicher Vorsitzender des ver.di HH – Landesbezirksvorstands, aus ihren Ämtern verabschiedet.

Der Tag stand auch bei ver.di Hamburg im Zeichen der Trauer um die Toten und Verletzten in der Ukraine. In vielen Redebeiträgen wurde der Überfall Russlands auf sein Nachbarland scharf kritisiert.

Einen musikalischen Beitrag gab es von der Saxophonistin Anne Wiemann.

 
Der neue Landesbezirksvorstand v.l.n.r.: Heike Lattekamp, Ole Borgard, Sandra Goldschmidt