Veranstaltungen

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Für Frieden und Abrüstung!

Antikriegstag 2019
01.09.2019Hamburg

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Für Frieden und Abrüstung!

Termin teilen per:
iCal

Demokratie, Frieden und Freiheit sind keine Selbstverständlichkeit, sondern müssen entschlossen verteidigt werden. Das weiß niemand besser als wir Gewerkschaften. Deshalb waren wir von Anfang an zentraler Teil der Friedensbewegung und haben zu ihren Erfolgen beigetragen. Wir wissen aber auch: Unser Kampf gegen Faschismus, nationalistische Kriegstreiberei und besinnungsloses Wettrüsten ist längst nicht vorbei. Im Gegenteil: Wir leben heute in einer Welt, in der unser gewerkschaftlicher Einsatz für eine starke Friedensbewegung besonders gefordert ist.

Welche Ausmaße das neuerliche Wettrüsten erreicht hat, zeigt sich bei den Militärausgaben. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs waren sie nie so hoch wie heute: Weltweit belaufen sie sich auf mehr als 1,6 Billionen Euro. Und auch die Bundesregierung kennt kein Halten. Betrug der deutsche Verteidigungsetat 2015 noch 33 Mrd. Euro, so ist er inzwischen auf 43,2 Mrd. Euro gestiegen. Wenn Deutschland die NATO-Vorgabe befolgt, seine Wehrausgaben bis 2024 auf zwei Prozent des BIP zu steigern, so läge sein Rüstungsetat in fünf Jahren bei 85 Mrd. Euro. Schluss damit!

Statt mit Unsummen das Wettrüsten anzuheizen, fordern wir die Bundesregierung auf, die dafür vorgesehenen Mittel in ein sozial gerechtes Deutschland und Europa mit nachhaltigen Zukunftsperspektiven zu investieren. Soziale Gerechtigkeit und sichere Zukunftsperspektiven für alle – das ist zugleich die wirksamste Antwort auf die Spaltungs-und Ausgrenzungsparolen von Rechtsextremisten und Rechtspopulisten.

ver.di Hamburg ruft auf zur Teilnahme an der Friedensdemonstration des Hamburger Forums und lädt herzlich zur Teilnahme an unseren weiteren Veranstaltungen ein:

Dieses sind die Veranstaltungen am 1. September, Antikriegstag, 2019 in Hamburg:

Gedenkveranstaltung des DGB Hamburg:

Um 11 Uhr am Mahnmal für die Opfer von Krieg und Faschismus auf dem Friedhof Ohlsdorf - am Bestattungsforum

Es spricht Jan Koltze - Bezirksleiter der IGBCE Hamburg/ Harburg

Friedensdemonstration des Hamburger Forums:

Um 13 Uhr am Deserteursdenkmal beim Dammtorbahnhof:

 Abschlusskundgebung: 14:45 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof

Diskussionsveranstaltung des ver.di-Arbeitskreises Frieden:

Um 15 Uhr im KLUB, Gewerkschaftshaus, Eingang Besenbinderhof 62

"80 Jahre nach dem deutschen Überfall auf Polen - Kriege und Kriegsgefahren heute"

Referent: Andreas Zumach

 

Die Einladung zu allen Terminen sowie die Erklärung des DGB zum Antikriegstag 2019 stehen auf dieser Seite zum Heruntergeladen bereit.