Pressemeldungen

Gemeinsames unbegrenztes Leben möglich machen!

10 Jahre UN – Behindertenrechtskonvention

Gemeinsames unbegrenztes Leben möglich machen!

25.03.2019

Morgen, am 26. März 2019, jährt sich die UN – Behindertenkonvention zum 10. Mal. Sie fordert Inklusion,

das bedeutet die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben und Wirken und sie ist die wichtigste

Grundlage für die Abschaffung von Benachteiligungen wie auch für die Anerkennung der Unterschiedlichkeiten.

Ziel ist die Schaffung einer Gesellschaft, die Vielfalt und Akzeptanz aller zulässt und gemeinsam lebt.

 

Die Konvention ist ein großer Meilenstein für die Zukunft und eine hohe Verantwortung – auch für unsere Stadt Hamburg.

 

Sieglinde Frieß, stellvertretende Landesbezirksvorsitzende ver.di Hamburg:

„ver.di unterstützt die Grundlagen und Ziele dieser Konvention in vollem Umfang. Sie ist eine Basis, aber damit sind nicht alle Barrieren beseitigt. Es gilt nun für Hamburg, diese Anforderungen mit Leben zu füllen. Derzeit sind gerade mal fünf Prozent der Umsetzungsziele erfüllt, deshalb erwarten wir große Anstrengungen von Senat und Bürgerschaft, um gemeinsames unbegrenztes Leben möglich zu machen. Unser Ziel ist eine Barriere-Freie-Hansestadt Hamburg. Um das zu erreichen muss auch das Nichterfüllen von Quote u.a. mit Sanktionen behaftet sein.“

 

Frank Loeding, Sprecher des Arbeitskreises Behindertenpolitik ver.di Hamburg:

„Die Umsetzung der UN-BRK betrifft auch die Arbeitswelt! Hier in Hamburg gibt es circa 4500 beschäftigungspflichtige Unternehmen/Behörden davon beschäftigen circa 1/3 keine Schwerbehinderten Menschen. Mehr als 10.000 Arbeitsplätze bleiben so unbesetzt. Das ist ein Skandal an dem wir gemeinsam etwas ändern müssen und wollen!
Für uns in Hamburg heißt Barrierefreiheit die Freiheit des Weges, die Offenheit des Zugangs und die Anerkennung der Unterschiedlichkeit.

Wir unterstützen deshalb alle Aktivitäten am 26.03.2019, um verstärkt Aufmerksamkeit zu erzielen und für ein Leben ohne Barriere solidarisch zu kämpfen. Wir werden auf unserer Veranstaltung am 28.03.2019 das 10jährige Bestehen der UN-BRK würdigen.“­­

 

Weltweit leben über eine Milliarde Menschen mit Behinderung, in Deutschland fast 11 Millionen, in Hamburg 243.000 Menschen, davon circa 145.000 anerkannte Schwerbehinderungen über 50%. Das sind im Schnitt stark über 15% der Bevölkerung.

Die Einladung zu der Veranstaltung am 28.3. steht rechts zum Herunterladen bereit.