Pressemeldungen

Tarifrunde im Öffentlichen Dienst: „Wir erwarten Wertschätzung“ …

Einladung zu Aktion und Pressekonferenz

Tarifrunde im Öffentlichen Dienst: „Wir erwarten Wertschätzung“

29.01.2019

 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder haben am 21. Januar begonnen und werden am 6.2./7.2.19 fortgesetzt. In Hamburg sind rund 30.000 Tarifbeschäftige u.a. an Schulen, Bezirksämtern, Behörden, Hochschulen oder Landesbetrieben betroffen. Wir erläutern, warum die Beschäftigten Wertschätzung für ihre gute Arbeit verdient haben und berichten über die nächsten Schritte in der Tarifrunde. ver.di fordert u.a. eine Erhöhung der Entgelte um sechs Prozent, mindestens aber um 200 Euro. Auszubildende sollen 100 Euro mehr bekommen.

Vor dem Pressegespräch gibt es am 5. Februar von 7.30 – 8.30 Uhr eine Kundgebung der Beschäftigten auf dem Gänsemarkt, zu der Medienvertreter/-innen herzlich eingeladen sind.

Die Pressekonferenz findet statt am

Dienstag, 5. Februar 2019, 10:30 Uhr

Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, Raum Marseille, 4.Stock

 Es nehmen teil

  • Berthold Bose, Landesbezirksleiter, ver.di Hamburg 
  • Sieglinde Frieß, Tarifkoordinatorin, ver.di Hamburg
  • Angelika Gericke, Fachbereichsleiterin, ver.di Hamburg
  • Horst Niens, Gewerkschaft der Polizei (GdP), Hamburg
  • Andreas Scheibner, Fachbereichsvorsitzender Gemeinden (Bezirksämter), ver.di Hamburg

 Im Anschluss an die Pressekonferenz stehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für O-Töne und Interviews zur Verfügung.

 Anmeldungen für Pressekonferenz und Aktion bitte unter pressestelle.hh@verdi.de

 

Pressekontakt

ver.di Landesbezirk Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg 040 890 615-130     pressestelle.hh@verdi.de