Pressemeldungen

Tarifabschluss bei BÄDERLAND Hamburg

Tarifabschluss bei BÄDERLAND Hamburg

08.07.2021

Mehr Geld in schwierigen Zeiten!

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Arbeitgebervereinigung energiewirtschaftlicher Unternehmen e.V. (AVE) haben sich am gestrigen Mittwoch, 7.7.2021, auf einen Tarifabschluss für die rund 530 Beschäftigten der BÄDERLAND Hamburg GmbH geeinigt. Demnach werden die Gehälter und Azubi-Vergütungen zum 1. Juli 2021 um 1,8 % und zum 1. Juni 2022 um weitere 1,9 % erhöht. Zusätzlich wurde sich auf die Fortführung eines Wahlmodelles geeinigt, bei dem die Beschäftigten zwischen Tariferhöhung und zusätzlichen Urlaubstagen wählen können. Die Tariflaufzeit beträgt 26 Monate. Der Abschluss steht noch unter Vorbehalt der Gremienzustimmung.

Die Tarifrunde stand unter starkem Einfluss der Corona-Pandemie. Die 28 BÄDERLAND-Standorte konnten nach langer Schließungszeit erst Ende Juni 2021 wieder mit Einschränkungen öffnen. Bis dahin war ein Großteil der Beschäftigten in Kurzarbeit.

Dazu Björn Krings, ver.di Verhandlungsführer: „Für die aktuell schwierigen Rahmenbedingungen in einem Bäderbetrieb ist das ein ordentlicher Abschluss. Unser Ziel, bei der Tariferhöhung und der Tariflaufzeit besser als der Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst zu sein, haben wir deutlich erreicht. Somit verkleinert sich die Lücke zum TVÖD.“

Horst-Hermann Schultz, Betriebsratsvorsitzender BÄDERLAND Hamburg: „Die Wiedereröffnung der Bäder wird von den Beschäftigten mit großer Freude gesehen, gleichzeitig stellt es sie in Zeiten der Pandemie vor besondere Herausforderungen. Der hohe Nachholbedarf beim Schwimmunterricht, aber auch die corona-konforme Betreuung unserer Gäste sind zusätzliche Belastungen. Beste Zeit für eine Tariferhöhung als Anerkennung.“

Info: Die Bäderland Hamburg GmbH ist die städtische Betreibergesellschaft für öffentliche Schwimmbäder in der Freien und Hansestadt Hamburg. Sie gehört nicht zur Tarifgemeinschaft des Öffentlichen Dienstes, sondern sie hat mit ver.di einen eigenen Haustarifvertrag.