Pressemeldungen

Warnstreik beim NDR ab Donnerstagabend

Warnstreik beim NDR ab Donnerstagabend

20.10.2022

Nach acht erfolglosen Verhandlungsrunden ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) ab dem Abend des heutigen Donnerstags zum Warnstreik auf.

Die Beschäftigten aller Betriebsteile sind aufgefordert, von Donnerstag, den 20. Oktober, 18:15 Uhr, bis Freitag, den 21. Oktober, 9 Uhr, die Arbeit niederzulegen.

Die Gewerkschaft fordert in den laufenden Tarifverhandlungen:

-       5,9 Prozent mehr Gehalt, Ausbildungsvergütung und Honorar

-       Dabei eine Mindesterhöhung der Gehälter von 300 Euro

-       Wertgleiche Honorarerhöhung für Freie

-       Laufzeit: 12 Monate

Der NDR bietet zurzeit dauerhafte Einkommenssteigerungen in Höhe von zwei Prozent. Ein Angebot, das aus Sicht von ver.di angesichts massiv steigender Lebenshaltungskosten bei weitem nicht ausreicht.

„Wenn wir den NDR von seinem Konfrontationskurs noch abbringen wollen, müssen wir jetzt ein deutliches Zeichen setzen, auch wenn das heißt, dass Sendungen ausfallen, die uns eigentlich am Herzen liegen“, heißt es dazu im Streikaufruf von ver.di.

Pressekontakt

ver.di Landesbezirk Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg Pressestelle 040 890 615-130 pressestelle.hh@verdi.de