Pressemeldungen

2. Verhandlungsrunde im Groß- und Außenhandel

2. Verhandlungsrunde im Groß- und Außenhandel

21.05.2019

Die Tarifverhandlungen über Gehälter und Löhne für die rund 45.000 Beschäftigten des Hamburger Groß- und Außenhandels werden morgen, am 22. Mai 2019 in zweiter Runde fortgesetzt.

In der ersten Verhandlungsrunde am 18. April war es zu keiner Annäherung der Tarifparteien gekommen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) erwartet, dass von den Arbeitgebern nun ein erstes Angebot vorgelegt wird.

Heike Lattekamp, ver.di – Verhandlungsführerin:

„Im Groß- und Außenhandel werden seit Jahren gute Erträge erzielt, deutliche Tariferhöhungen kann die Branche gut verkraften. Daher erwarten die Beschäftigten jetzt ein gutes Angebot, das nicht nur die steigenden Preise ausgleicht, sondern zu realen Lohnsteigerungen führt.“

ver.di hat die Entgelttarifverträge zum 30. April 2019 gekündigt.

ver.di fordert:

·         Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6,5 %, mindestens 167 €

·         Anhebung der Ausbildungsvergütungen um monatlich 100 €

·         Aufforderung an den Arbeitgeber, die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge des Groß- und Außenhandels gemeinsam zu beantragen

·         Laufzeit: 12 Monate

Die Tarifverhandlungen finden am Mittwoch, den 22. Mai 2019 um 11:00 Uhr im Logenhaus, Welckerstr. 8 statt.

Pressekontakt

ver.di Landesbezirk Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg Pressestelle 040 890 615-130 pressestelle.hh@verdi.de