Verleihung der „Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes“

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher ehrt ver.di-Mitglied Harald Soltau

Pressemitteilung vom 22.08.2019

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)  Hamburg gratuliert ihrem langjährigen Mitglied Harald Soltau zum Erhalt der „Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes“ der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Auszeichnung wird am heutigen Donnerstag, 22. August, von Hamburgs erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (SPD) überreicht.

Harald Soltau wird damit für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet - unter anderem in der Versichertenberatung der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Sein Engagement übte Harald Soltau über 50 Jahre in dieser Funktion aus. Mit seiner ehrenamtlichen und unentgeltlichen Beratung angehender Rentnerinnen und Rentner zu Kontenklärungen und Rentenanträgen bei der DRV hat Harald Soltau tausenden Menschen geholfen.

Sandra Goldschmidt, stellvertretende ver.di -Landesbezirksleiterin Hamburg:

„Kollege Soltau hat über Jahrzehnte unglaubliche Arbeit geleistet und unendlich viel für die Seniorinnen und Senioren in Hamburg erreicht. Umso mehr freut es mich, dass er im Alter von 82 Jahren diese Auszeichnung erhält. Das ist mehr als verdient.“

Die „Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes“ ist eine Auszeichnung, die die Stadt Hamburg in diesem Jahr an insgesamt 63 Personen verleiht. Sie wurde 1926 vom Senat gestiftet und wird für langjähriges, freiwilliges und ehrenamtliches Engagement verliehen. Harald Soltau, ein nachdenklicher, entschiedener Norddeutscher, wird die Auszeichnung heute im Hamburger Rathaus erhalten.

Zum Hintergrund: ver.di stellt qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten zur Vertreterversammlung der Deutsche Rentenversicherung bei den alle sechs Jahre stattfindenden Sozialwahlen. ver.di benennt anschließend der DRV kompetente und engagierte Versichertenberaterinnen und – berater.

 

 

Pressekontakt

ver.di Landesbezirk Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg

Pressestelle

040 890 615-130

pressestelle.hh@verdi.de