• Für Toleranz, Verständigung & Solidarität

    Arbeitskreis Antirassismus

    Aus der ver.di-Grundsatzerklärung: 'Wir kämpfen gegen jede Form von Ausbeutung, Unterdrückung, Diskriminierung und Rassismus. Wir engagieren uns für das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft und die gegenseitige Anerkennung von Kulturen und Religionen auf der Basis der universellen Menschenrechte. Wir laden dazu ein, sich mit uns gemeinsam für diese Werte und Leitbilder einzusetzen und die Zukunft zu gestalten.'

    Die Stolpersteine von Paula und Oskar Mielke mit Nelken.
    © Gert Krützfeld

Ohlsdorfer Friedensfest 2023

Der ver.di Arbeitskreis AntiRassismus gehört zu den Organisator*innen des Ohlsdorfer Friedensfestes, das jedes Jahr ab Ende Juli stattfindet, dieses Jahr vom 22.07. bis 06.08.

Das Friedensfest versteht sich als Feier der Befreiung vom Nationalsozialismus. Damit stärkt es die heute geltenden demokratischen Werte, insbesondere die Anerkennung der Würde des Menschen. Das sind Werte, die das damalige NS-Regime verachtete und permanent missachtete.

Rechtsradikale haben zwischen 2003 und 2009 bei den Gräbern der Bombenopfer diffamierende Kundgebungen veranstaltet und versucht, die nationalsozialistischen Verbrechen zu relativieren. Daraufhin bildete sich das „Bündnis Ohlsdorfer Friedensfest“, das mit dem Friedensfest durch Präsenz und konstruktiven Gegenentwurf diesen Versuchen der Umdeutung der Geschichte entgegentritt. Gleichzeitig werden im Rahmen des Friedensfestes neue Formen des angemessenen Gedenkens gesucht und erprobt, womit es ein Beispiel für aktives Friedenshandeln sein soll.

Die Eröffnung wird in diesem Jahr stattfinden am

22. Juli 2023

um 14 Uhr

am Mahnmal für die Bombenopfer auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Sandra Goldschmidt, Landesbezirksleiterin ver.di Hamburg, wird ein Grußwort sprechen.

Am 23. Juli finden die Veranstaltungen von ver.di statt:

Wir beginnen um 12 Uhr mit einem Grußwort von Carina Book, DGB Hamburg.

Danach:
Arbeiter*innenbewegung – 1923, 1933, 1943

um 14 Uhr: 
Erinnerung an Widerstand und Solidarität -Biografie Liselotte Schlachcis

Nähere Informationen findest du im Flyer, der hier zum Download bereit steht.

Rückblicke auf die Ohlsdorfer Friedensfeste der vergangenen Jahre findest du hier:

Arbeitskreis Antirassismus

Der Arbeitskreis Antirassismus in ver.di Hamburg trifft sich in der Regel jeden 1. Dienstag im Monat.

Die Treffen sind offen für alle Interessierten.

Beginn: 18 Uhr, im Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60, DGB-Haupteingang (ca. 5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof)

Wende dich bei Fragen gerne an

Anja Keuchel: anja.keuchel@verdi.de 

Tel.: 040 - 890615160

Downloads

ver.di Kampagnen