Landesbezirk Hamburg

Der Blick aus dem Stadtteil auf Gewerkschaftsthemen

ver.di vor Ort

Der Blick aus dem Stadtteil auf Gewerkschaftsthemen

Unter dem Titel "ver.di vor Ort" haben wir in vier Stadtteilen unsere Mitglieder zum ver.di-Stadtteilgespräch eingeladen. In Lohbrügge, Harburg und Steilshoop haben die Treffen schon stattgefunden, Wilhelmsburg folgt. Unsere Idee: Vor der Bürgerschaftswahl wollten wir die ver.di-Positionen zu wichtigen Themen erläutern und ins Gespräch kommen.

Schon am ersten Abend wurde klar: Unser umfangreiches Konzept kann in der Tasche bleiben, unsere Mitglieder bringen ihre eigenen Themen mit und der Gesprächsbedarf ist groß. In jedem Quartier waren andere Themen der Einstieg, doch am Ende ging es immer um dieses: Teilhabe und Gerechtigkeit, gehört werden und die Frage, wie wir solidarisch stärker werden. So hatten wir spannende Diskussionen zu Themen, die zwar keine gewerkschaftlichen Kernthemen sind, die aber zum guten Leben genauso dazu gehören, wie gute Arbeit. Z.B. der Bau der U-Bahn in Horn, der drohende Ärztemangel in Harburg oder verdichtender Wohnungsbau in Steilshoop. Doch auch Themen wie Rente und drohende Altersarmut, die Anbindung des Hafens oder der Umgang mit erstarkendem Hass und Menschenfeindlichkeit und mit der neuen Rechten brannten unter den Nägeln.

Ob wir über Arbeitsbedingungen gesprochen haben, über Wohnen, über Mobilität oder über Gesundheit, am Ende führt jedes dieser Themen zum anderen. Wer wenig verdient und prekär arbeitet, wohnt eher in einem Stadtteil, mit einer wirtschaftlich schwächeren Bewohnerschaft: Dieser ist dann vielleicht nicht gut an den ÖPNV angebunden, hat auf jeden Fall nicht genügend Ärzte, dafür aber Wohnbedingungen, die schneller krank machen.

Gleichzeitig führt die Aufwertung des Quartiers zur Furcht vor Verdrängung durch steigende Mieten.

Wir haben viele engagierte Kolleg*innen getroffen. Sie setzen sich ein in Mieterinitiativen, Stadtteilgremien, für Antifaschismus und auch bei ver.di .

Wir haben in großen und kleinen Runden zusammengesessen, viele Anregungen und gute Ideen bekommen, Menschen miteinander vernetzt.

Alle, die dort waren haben, es begrüßt, dass ver.di auch im Stadtteil einlädt, und so haben wir uns vorgenommen, mit diesem Angebot zukünftig auch in andere Quartiere zu gehen.

Auch wir freuen uns darauf, in Zukunft weiter Gewerkschaftsthemen und Stadtteilthemen gemeinsam zu diskutieren.