Nachrichten

4000 Beschäftigte beim Warnstreik

Tarifrunde öffentlicher Dienst

4000 Beschäftigte beim Warnstreik

4000 Kolleginnen und Kollegen beteiligten sich heute, am 12.4.2018, am Warnstreik in Hamburg. Nach der Kundgebung vor dem Gebäude des kommualen Arbeitgeberverbandes in Hamburg, AVH, zogen mehrere tausend Streikende zum Gewerkschaftshaus. Der Bundesvorsitzende von Ver.di, Frank Bsirske, ließ in seiner Rede - in Sicht- und Hörweite des Arbeitgeberverbandes- keinen Zweifel aufkommen: Wenn die Arbeitgeber in der nächsten Verhandlung am Wochenende ihre Eskalationsstrategie weiter vorantreiben und kein ordentliches Angebot auf den Tisch legen, dann wird Ver.di entsprechend reagieren. Die Streikbeteiligung lag nicht nur heute in Hamburg, sondern bei allen Streiks bundesweit über den Erwartungen. Damit haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes klar und deutlich zum Ausdruck gebracht: Sie fordern einen Abschluss, der der sehr guten wirtschaftlichen Lage entspricht.