Nachrichten

Ruhe vor dem Sturm?

TiSA & Co

Ruhe vor dem Sturm?

Ver.di Hamburg lädt ein:

TiSA & Co.: Handelspolitische Flaute oder Ruhe vor dem Sturm?

Das internationale Dienstleistungsabkommen TiSA, an dem die USA beteiligt sind, scheint genauso wie TTIP aufgrund der Wirren in der US-Administration auf Eis zu liegen. Weitere Liberalisierungen und Privatisierungen im Dienstleistungssektor sowie entsprechende Gefährdungen der öffentlichen Daseinsvorsorge werden zurzeit nicht offen thematisiert. Doch der Eindruck täuscht. Denn gleichzeitig verhandelt die EU-Kommission eine Reihe weiterer Handels- und Investitionsabkommen bzw. bringt sie zu einem vorläufigen Abschluss, wie im Dezember vergangenen Jahres zwischen Japan und der EU. Und von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt werden zentrale Themen, wie die Liberalisierung des elektronischen Handels, auf anderen Ebenen wie in der Welthandelsorganisation weiterverhandelt.

Die Veranstaltung soll einen Einblick in den aktuellen Stand der Handelspolitik der EU geben und zur Diskussion der weiteren Entwicklung und entsprechender gewerkschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Strategien anregen.

 Wir laden euch herzlich ein zur Veranstaltung:

 „TiSA & Co.: Handelspolitische Flaute oder Ruhe vor dem Sturm?“

mit Michael Fischer, ver.di Bundesverwaltung, Leiter Politik und Planung

am Montag, 23. April 2018, 17:00 Uhr

Raum St. Georg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg.

 

 Eure verbindliche Anmeldung sendet bitte bis spätestens 13.04.2018 an: ressort1.hh@verdi.de