Pressemeldungen

Tarifkonflikt Asklepios

Tarifkonflikt Asklepios

Ausweitung der Warnstreiks bei Asklepios Reha Klinik Bad Schwartau: Erneut Auswirkungen auf Hamburger Krankenhäuser 14.09.2016

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft am 14.09., 15.09. und 16.09.2016 ab 6.30 Uhr die rund 360 Beschäftigten der Asklepios Reha-Klinik Bad Schwartau erneut zu ganztätigen Warnstreiks auf.

Der Streik betrifft auch die Hamburger Asklepios-Kliniken in St. Georg, Harburg und Rissen. Hier arbeiten mehr als 100 Personen im Therapiebereich, die per Arbeitsvertrag bei der Reha Klinik Bad Schwartau beschäftigt sind.

Am 15.9.2016 findet in Bad Schwartau eine Kundgebung statt, an der sich auch Beschäftigte aus den Hamburger Einrichtungen beteiligen werden. Start des Demonstrationszuges ist um 10 Uhr im Kurpark. Gegen 10.15 Uhr wird die Hauptkundgebung auf dem Marktplatz von Bad Schwartau stattinden.

Hintergrund der Warnstreiks ist die Weigerung des Asklepios-Konzerns Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di aufzunehmen. Die Asklepios Reha-Klinik arbeitet nach dem Modell eine Dumping-Tochter im Asklepios-Konzern. Die Beschäftigten der Asklepios Reha-Klinik arbeiten seit Jahren ohne Tarifvertrag und zu schlechten Bedingungen.

„Nach dem erfolgreichen Auftakt, weiten wir die Warnstreiks aus. Die Beschäftigten sind fest entschlossen und der gewerkschaftliche Mut ungebrochen. Es ist skandalös, dass ein Konzern, der ein Teil der Gesundheitsversorgung in Hamburg und in Schleswig-Holstein erbringt, sich der Aufnahme von Tarifverhandlungen verweigert. Wenn das so bleibt, werden wir neben den Warnstreiks auch das Gespräch mit den Rentenversicherern und der Politik in Hamburg suchen“, sagte Steffen Kühhirt, ver.di-Verhandlungsführer.

„Das Modell der Asklepios Reha Klinik ist es, mit niedrigen Löhnen den Tarifvertrag der Hamburger Asklepios-Kliniken zu umgehen“, sagt Michael Stock von ver.di Hamburg. „Die Kolleginnen und Kollegen aus Bad Schwartau und Hamburg sind sehr streikbereit und haben die Nase voll, mit Billig-Löhnen abgespeist zu werden.“

An die Redaktionen:

§  HAMBURG, 14. September 2016 von 8.00 bis 10.00 UHR: Streikkundgebung vor der Asklepios Klinik St Georg (Lange Reihe) mit bis zu 50 Streikenden aus den betroffenen Hamburger Standorten.

§  BAD SCHWARTAU, 15. September 2016: Am Donnerstag beteiligen sich die Streikenden an der Kundgebung in Bad Schwartau.

§  HARBURG, 16. September 2016: Am Freitag werden die Hamburger Streikenden vor der Asklepios Klinik Harburg, Eißendorfer Pferdeweg von 8.00 bis 10.00 ihr eine Kundgebung abhalten.

Pressekontakt

V.i.S.d.P.: Yasemin Taskesen
ver.di-Landesbezirk Hamburg
Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Tel.: 040/28581140
E-Mail: yasemin.taskesen@verdi.de