Pressemeldungen

Wahlmöglichkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung für Beamt*innen

GKV Beamt*innen

Wahlmöglichkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung für Beamt*innen

08.08.2017

ver.di begrüßt die ersten Ideen zu einem Gesetzentwurf des Senats, für Beamt*innen einen Zugang in die Solidargemeinschaft der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu schaffen. 

„Es ist sozial gerecht, Beamt*innen eine echte Wahlmöglichkeit in der Krankenversicherung zu ermöglichen,“ so Berthold Bose, Leiter des ver.di Landesbezirks Hamburg. „Über 2.000 Beamt*innen in Hamburg, die in der GKV versichert sind, müssen aktuell noch den Arbeitgeberanteil zur Krankenversicherung selbst tragen. Wir haben seit langem gefordert, das zu ändern.“ 

Eine vergleichbare Regelung gibt es derzeit bundesweit noch nicht. Ab 1. August 2018 soll auf Wunsch von Beamt*innen statt individueller Beihilfe der hälftige Beitrag zu einer gesetzlichen oder privaten Krankenvollversicherung gezahlt werden. 

„Wir werden uns den Gesetzentwurf genau ansehen und den politischen Prozess begleiten,“ so Bose weiter. 

Für Rückfragen: 

Berthold Bose, ver.di Hamburg 0170 / 456 99 41

 

Pressekontakt

V.i.S.d.P.: Björn Krings
ver.di-Landesbezirk Hamburg
Pressestelle
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Tel.: 040/28581130
E-Mail: bjoern.krings@verdi.de