Pressemeldungen

Tarifauftakt im Groß & Außenhandel

Tarifauftakt im Groß & Außenhandel

14.04.2015

ver.di erwartet Tarifangebot von den Arbeitgebern

Am kommenden Donnerstag, den 16. April, beginnen die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten des Hamburger Groß- und Außenhandels. ver.di fordert eine Tariferhöhung von 5,5 %, mindestens jedoch 130 Euro im Monat, bzw. 90 Euro für Auszubildende. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben.

„Die Unternehmensgewinne im Groß- und Außenhandel sind in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen“, sagt  Heike Lattekamp, ver.di Verhandlungsführerin in Hamburg. „Die Beschäftigten haben bei steigender Arbeitsbelastung mit ihren Leistungen diesen Erfolg ermöglicht. Deswegen ist das erste Ziel der anstehenden Tarifverhandlungen durch eine deutliche Entgelterhöhung den Beschäftigten Respekt und Anerkennung für ihre Leistungen entgegen zu bringen“

ver.di hat den Lohn- und Gehaltstarifvertrag zum 30. April gekündigt und fordert neben einer Tariferhöhung auch eine Bonusregelung für Gewerkschaftsmitglieder.

Direkt betroffen von der Tarifrunde sind tarifgebundene Großhandelsunternehmen wie Metro Cash & Carry, Carl Spaeter und Sanacorp.

Für die Redaktionen

Die Verhandlungen beginnen am 16.  April um 11:00 Uhr im Logenhaus, Welckerstraße 8. Direkt im Anschluss an die Tarifverhandlung können Fragen zum Verhandlungsverlauf beantwortet werden.

Kontakt:

Heike Lattekamp, ver.di Hamburg 0160 97 87 75 80