Pressemeldungen

Mittwoch Streik am Hamburger Flughafen

Mittwoch Streik am Hamburger Flughafen

08.02.2017

Tarifrunde Bodenverkehrsdienste -

Mittwoch Warnstreik am Hamburger Flughafen

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die Beschäftigten der Bodenverkehrsdienste (BVD) am Hamburger Helmut - Schmidt - Flughafen am Mittwoch, den 8. Februar zu einem Warnstreik in der Frühschicht auf. Durch die Aktion kann es morgen zu Einschränkungen im Flugverkehr kommen.

Hintergrund des Warnstreiks ist ein unzureichendes Arbeitgeberangebot in der laufenden Tarifrunde der BVD am Hamburger Flughafen. ver.di fordert für die 850 Beschäftigten der BVD - Unternehmen GROUNDSTARS, STARS und CATS eine monatliche Tariferhöhung von 250,00 Euro. Außerdem sollen grundlose Befristungen und Teilzeitverträge mit wenig Stunden abgeschafft werden. Die Arbeitsrechtliche Vereinigung Hamburg (AVH) hat in den bisherigen vier Verhandlungsrunden eine Tariferhöhung angeboten, die für einen großen Teil der Beschäftigten nach Verrechnung von Besitzständen lediglich 25,00 Euro mehr im Monat bedeuten würde.

Die 850 BVD - Beschäftigten sind am Hamburger Flughafen u.a. für die Flugzeug- und Gepäckabfertigung, den Busverkehr und die Reinigung der Flugzeuge zuständig. Der aktuelle Einstiegslohn liegt bei 9,02 Euro in der Stunde, bei über 20 Prozent prekären Arbeitsverträgen mit Befristungen und ungewollter Teilzeit. Die BVD - Unternehmen sind weitestgehend Tochterunternehmen der Flughafen Hamburg Gesellschaft (FHG), die zu 51 Prozent der Freien- und Hansestadt Hamburg gehört.

Der Hamburger Flughafen hat bereits im Jahr 2015 einen Gewinn von 46 Mio Euro erwirtschaftet. Es wird erwartet, dass dieses hohe Ergebnis im Jahr 2016 noch übertroffen wurde.

„Der Hamburger Flughafen verzeichnet jährlich steigende Millionengewinne. Die Kolleginnen und Kollegen, die jeden Tag dafür sorgen, dass tausende Passagiere pünktlich und sicher fliegen, müssen endlich am Erfolg des Hamburger Flughafens teilhaben“, sagt Irene Hatzidimou, Verhandlungsführerin von ver.di Hamburg.

Mehr Informationen zu den Hamburger Bodenverkehrsdiensten unter: www.verdi-airport.de/937

An die Redaktionen:

Der Warnstreik beginnt mit der Frühschicht um 04:00 Uhr und wird im Laufe des Tages enden.

 

Für Rückfragen ab 05:00 Uhr am 08.02.: Irene Hatzidimou ver.di Hamburg 0151 12602985

Pressekontakt

V.i.S.d.P.: Björn Krings
ver.di-Landesbezirk Hamburg
Pressestelle
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Tel.: 040/28581130
E-Mail: bjoern.krings@verdi.de