Pressemeldungen

Warnstreik im RehaCentrum Hamburg

Warnstreik im RehaCentrum Hamburg

28.09.2017

Aktion für guten Tarifvertrag

Warnstreik im RehaCentrum Hamburg

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft am Freitag, den 29. September die Beschäftigten der RehaCentrum HAMBURG GmbH an den beiden Standorten Martinistraße und Heidenkampsweg von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr zum Warnstreik auf. Mit der Aktion will ver.di Druck für den erstmaligen Abschluss eines Tarifvertrages für die rund 100 Beschäftigten des Reha-Zentrums machen. Das Zentrum ist ein Tochterunternehmen des KLINIKUM BAD BRAMSTEDT und der Deutsche Rentenversicherung Nord (DRV Nord). Der Standort Martinistraße ist auf dem Gelände des Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) angesiedelt.

Nach bisher drei Tarifverhandlungen wurde von Arbeitgeberseite lediglich ein Angebot gemacht, dass den Tarifvertrag der Hamburger Krankenhäuser (TV KAH) um durchschnittlich etwa 20 Prozent unterläuft und auch bei den Arbeitsbedingungen schlechter ist. ver.di fordert hingegen für die Beschäftigten der RehaCentrum HAMBURG GmbH einen Tarifvertrag auf dem Niveau des TV KAH.

„Das Angebot der Arbeitgeberseite ist deutlich zu niedrig. Es schreibt weitestgehend den Ist-Zustand im Unternehmen fest und liegt sogar noch 12 Prozent unter dem Tarifvertrag des Mutterkonzerns in Bad Bramstedt“, sagt Verhandlungsführer Michael Stock von ver.di Hamburg. „Nach drei Verhandlungsrunden mit nur dürftigen Angeboten der Arbeitgeberseite, haben die ver.di-Mitglieder keine Geduld mehr und demonstrieren am Freitag ihre Entschlossenheit. Die Arbeit im RehaCentrum Hamburg ist anspruchsvoll und muss zukünftig angemessen und tariflich entlohnt werden. Arbeitsbedingungen und Entlohnung müssen zum Bleiben einladen, nur so kann die aktuelle Fluktuation der Beschäftigten verringert und eine angemessene Versorgung der Patienten gewährleitestet werden“, so Stock.  

An die Redaktionen: Am Freitag, den 29. September wird es von 8.00 bis 10.00 Uhr eine Streikkundgebung vor dem RehaCentrum HAMBURG auf dem Gelände des UKE in der Martinistraße 66, Hamburg-Eppendorf,  geben. Die Streikenden werde T-Shirts mit dem Slogan „tarifbedürftig“ tragen und lautstark ihre Forderungen nach einem guten Tarifvertrag äußern.

Pressekontakt

V.i.S.d.P.: Björn Krings
ver.di-Landesbezirk Hamburg
Pressestelle
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Tel.: 040/28581130
E-Mail: bjoern.krings@verdi.de