Pressemeldungen

Stilbruch: Schluss mit den Dumpinglöhnen!

Morgen Warnstreik

Stilbruch: Schluss mit den Dumpinglöhnen!

01.02.2018

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft für morgen, Donnerstag den
01. Februar, zu einem Warnstreik bei der Stilbruch-Betriebsgesellschaft mbH auf. Grund sind die stockenden Tarifverhandlungen und die bisher gezahlten Dumpinglöhne. „Stilbruch ist leider nicht nur ein ‚Kaufhaus für Modernes von gestern‘, sondern auch ein Unternehmen mit Gehältern von gestern“, so Achim Czeschka von ver.di Hamburg.

Obwohl die Stilbruch Betriebsgesellschaft mbH eine 100%ige Tochter der Stadtreinigung Hamburg ist, liegen die Monatslöhne für die rund 70 Beschäftigten etwa 500  bis 700  Euro niedriger. Das Einstiegsgehalt beträgt 1.583,55€ und liegt damit nur rund 110 Euro über dem Mindestlohn.

Czeschka: „Bei solchen Löhnen sind viele Beschäftigte auf zusätzliche staatliche Leistungen angewiesen. Gleichzeitig macht Stilbruch gute Gewinne und wird demnächst die dritte Filiale in Harburg erweitern.“

ver.di fordert eine deutliche Lohnsteigerung in Höhe von 10,5 Prozent und strukturelle Verbesserungen. Das langfristige Ziel ist die Angleichung an die tariflichen Regelungen der Stadtreinigung Hamburg.

Die Tarifverhandlungen befinden sich bereits in der vierten Runde. Das letzte Angebot der Arbeitgeber lag bei rund 2,5 Prozent. Zwischen Stilbruch und ver.di wird erstmals ein Tarifvertrag verhandelt.

An die Redaktionen

Der Warnstreik findet statt morgen, Donnerstag den 01.02.2018 von 9.30 bis 16.00 Uhr. Vor der Stilbruch-Filiale in Altona, Ruhrstraße 51, 22761 Hamburg, wird Achim Czeschka um 10:30 Uhr zu den Beschäftigten sprechen und steht für Interviews zur Verfügung.

Für Rückfragen:

Achim Czeschka. ver.di Hamburg, 0170 944 28 18

 

Pressekontakt

Björn Krings - Pressestelle ver.di Landesbezirk Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg 040 890 615-130     0171 682 5521   bjoern.krings@verdi.de