Pressemeldungen

Zweiter Warnstreik im Hamburger Einzelhandel

Zweiter Warnstreik im Hamburger Einzelhandel

Tarifverhandlungen Einzelhandel 24.07.2007

„Nachdem in der letzten Woche die Beschäftigten der Warenhäuser in der Innenstadt gewarnstreikt haben, rufen wir heute die Kolleginnen und Kollegen von real, gehört zum Metro-Konzerns und vom e-center, gehört zum Edeka-Konzern, zum Warn-streik auf“, so Ulrich Meinecke, ver.di Verhand-lungsführer.

Meinecke weiter: “Am heutigen Tag treffen sich die Hamburger Einzelhandels-Arbeitgeber das erste Mal nach der gescheiterten Runde am 22. Juni. Wir hoffen, dass sie unseren zweiten Warnstreik als ein weiteres deutliches Signal in ihre Richtung ver-stehen.“

Die Verhandlungen am Freitag in Baden-Württem-berg und gestern in Bayern sind gescheitert. Nun gibt es für die Arbeitgeber noch eine Chance am 27.07. in Rheinland-Pfalz.

„Sollte es dann immer noch keinen Durchbruch geben, schalten wir auf grünes Licht für mehrtägige Streiks ab der kommenden Woche“, kündigt Meinecke an.

Herausgeber:

V.i.S.d.P.: Sabine Bauer
ver.di-Landesbezirk Hamburg
Pressestelle
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
Tel.: 040/28581130
Fax: 040/28581139
E-Mail: sabine.bauer@verdi.de