Pressemeldungen

ver.di fordert Weiterbeschäftigung

ver.di fordert Weiterbeschäftigung

24.02.2016

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) wird gemeinsam mit Betriebsräten und Beschäftigten aus dem Handel am Donnerstag, den 25. Februar ihre Forderungen vor der ZARA Zentrale (Mönckebergstraße 11) überreichen. Zeitgleich finden hier die Verhandlungen über einen Sozialplan für die rund 40 Beschäftigten der ZARA Filiale in Altona statt.Hintergrund ist die bevorstehende Schließung der Filiale im Mercado, die seitens der spanischen Modekette für Mitte des Jahres angekündigt wurde.

ver.di kritisiert, dass den knapp 40 Beschäftigten, die in der Filiale arbeiten, keine Arbeitsplätze in den anderen Hamburger Filialen angeboten werden.

Wir fordern von der Geschäftsführung von ZARA die gesicherte Übernahme aller Beschäftigten in eine der vier Filialen in Hamburg - das wollen wir am Donnerstag mit der Übergabe unserer Forderungen deutlich machen“, sagt Milka Perovic von ver.di Hamburg.

An die Redaktionen
Die Forderungsübergabe findet um 10.30 Uhr vor der ZARA Zentrale in der Mönckebergstr. 11 statt.

 

Für Rückfragen:
Milka Perovic, ver.di Hamburg, 0151 62423055